Was soll ich anziehen?

Die Frage ist eigentlich schon mit der obigen Liste beantwortet.

Ich empfehle, mindestens zwei bequeme Trainingshosen mitzunehmen, die Euch genügend Bewegungsfreiheit lassen. Zwei Hosen, weil während der Geburt blutiger Schleim und evtl. viel Fruchtwasser abgeht, so dass eine Hose schnell nass ist.

Lange vor der eigentlichen Geburt vertragen viele Frauen aber keinen Hosenbund mehr an ihrem Bauch.

Deshalb rate ich Euch, lange T-Shirts zu tragen, die Euren Po bedecken, wenn Ihr irgendwann auch bei den kliniktypischen Netzunterhosen gelandet seid. Die sind für die Geburt und das Wochenbett sehr praktisch, sehen aber nicht so vorteilhaft aus.

Das Oberteil sollte lang sein, die Ärmel nicht zu eng, damit Ihr es bequem wechseln könnt, v.a., wenn ihr eine Infusion habt. Viele Baumwollkleider erfüllen diese Zwecke und haben schon gute Gebärkleider abgegeben.

Zum Stillen wäre es noch praktisch, wenn es vorne zu öffnen wäre…

Vielleicht ist es Euch noch wichtig, dass ihr Euch wohl und gut fühlt in den Sachen, die ihr anhabt.

Ich habe mir ein paar T-Shirts in der Schwangerschaft besorgt, die ich dann bis zu dem grossen Tag “heilig” gehalten und erst zur Geburt getragen habe.

VERÖFFENTLICHEN SIE EINEN KOMMENTAR