Nieren und Harnwege

Es kommt Euch nicht nur so vor als würdet ihr viel mehr Urin produzieren, es ist tatsächlich so! Die Nieren, die den Urin bilden, werden in der Schwangerschaft bis zu 80 % mehr durchblutet. Und zusätzlich drückt Euer Baby von oben auf die Blase, so dass der Harndrang früher als sonst eintritt. Ab der 30. SSW wird die Urinproduktion aber wieder etwas reduziert. Wenn Euer Baby allerdings durch Senkwehen in den letzten Wochen vor der Geburt tiefer in den Beckeneingangsraum geschoben wird, drückt es doch wieder mehr auf die Blase und ihr müsst wieder häufiger rennen.

Warum Ihr in der Schwangerschaft anfälliger für Blaseninfektionen seid, wieso eine Behandlung so wichtig ist und wie ihr einer Infektion vorbeugen könnt, lest ihr [hier].

VERÖFFENTLICHEN SIE EINEN KOMMENTAR