Mit beiden Brüsten stillen

SOLL ICH EINE ODER BEIDE BRÜSTE STILLEN?

In den ersten Tagen und Wochen ist es gut und nötig, beide Seiten zu stillen, weil so mehr Hormon Prolaktin ausgeschüttet wird, was für die Milchproduktion verantwortlich ist. Wenn ihr beide Seiten stillt, wird mehr Milch gebildet.

Vielleicht reicht es irgendwann einmal, nur eine Seite zu stillen. Das werdet ihr im Verlauf merken. Die meisten Frauen stillen jeweils beide Seiten.

WARUM SOLL ICH DIE BRÜSTE IMMER WECHSELN?

Wenn ihr morgens mit der linken Seite anfangt und als zweite Seite rechts stillt, stillt ihr am Vormittag zuerst die rechte und erst dann die linke Seite.

 

Wieso ist der Wechsel wichtig?

Damit beide Brüste gleich viel Milch produzieren!

Bei der ersten Brust ist das Baby noch ganz gierig und hungrig und saugt sehr stark.  Die erste Seite wird beim Stillen so besonders gut stimuliert und produziert viel Milch.

Bei der zweiten Seite saugt das Baby weniger stark. Es trinkt noch den Rest als Dessert bis es ganz gesättigt ist. Dann kuschelt und geniesst es noch. Die Hormonausschüttung des Prolaktins ist etwas geringer.

Wenn ihr regelmässig die Seiten wechselt, produzieren beide Brüste ungefähr gleich viel Milch. Ansonsten habtIhr eine Brust, die viel und eine, die irgendwann deutlich weniger Milch produziert.

Der andere Grund ist, dass die Belastung der Brustwarzen durch das anfänglich hungrige, gierige Saugen besser auf beide Seiten verteilt wird. Ein Wechsel der Seiten schont so Eure Brustwarzen.

Auf Eure Brustwarzen müsst ihr gut achtgeben! Ohne die geht nichts beim Stillen und von denen hat man nur zwei!

 

VERÖFFENTLICHEN SIE EINEN KOMMENTAR